In jedem Jahr ist die Mehlinger Heide für ein paar Monate einer der fotografischen Hotspots in der Pfalz. Der Startschuss für die Heidesaison fällt für gewöhnlich im August, mit dem Beginn der Heideblüte. Da das schon bald so weit sein kann, war ich heute morgen einmal nachschauen, ob es bereits erste Anzeichen für die Blüte gibt und wie weit sie noch entfernt ist.  

Eines vorab für alle Neugierigen, die auf die Heideblüte warten: Ihr dürft Euch noch gerne zwei Wochen gedulden, nur ganz vereinzelt findet man einen blühenden Heidestrauch. Von einer flächigen Färbung sind wir noch sehr weit entfernt. Grün ist eindeutig die dominierende Farbe am Boden.

Für alle anderen, die gerne diese einmalige Landschaft genießen: Bei einstelligen Nachttemperaturen habt Ihr auch jetzt schon gute Karten in der Heide Bodennebel zum Sonnenaufgang zu finden und zu stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen zu gelangen.

So eine kühle Sommernacht war heute, es wurden für die Nacht Tiefsttemperaturen von +7°C für Mehlingen angekündigt. Zusammen mit meinen Fotofreunden Holger und Michael hatte ich mich deswegen für den Morgen in der Mehlinger Heide verabredet.

mpb150087Eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang kommt Farbe in den Himmel, leichter Bodennebel lässt sich erkennen.

mpb150088Bald darauf glühen die Wolken und der Nebel beginnt aufzusteigen.

Die Sonne hat Ende Juli sehr viel Kraft und dampft den Nebel weg, sobald sie über den Horizont steigt. Auf dem Boden entdeckt man dann z.B. Spinnennetze, die von der aufgehenden Sonne in ein warmes Licht getaucht werden.

mpb150089Schöner wohnen neben dem Ginster: Spinnennetz im Morgenlicht…

mpb150090…und der Hausherr dazu.

Auf dem Rückweg haben wir dann tatsächlich die ersten Anzeichen der Heideblüte gefunden. Am Wegesrand waren an einer Stelle ein paar lila Tupfen zu sehen.

mpb150091Ganz vereinzelt findet man erste Tupfen der Heideblüte

Wie Holger, Michael und ich heute Morgen erleben durften, bietet die Mehlinger Heide dem interessierten Fotografen auch außerhalb der Heideblüte viele unterschiedliche Motive an. Dabei haben wir heute morgen noch etwas besonderes erlebt: Wir hatten die Mehlinger Heide ganz für uns alleine, sind keinem Menschen begegnet. Das wird sich spätestens zur Heideblüte ändern, dann werden wieder viele Fotografen zum Sonnenaufgang vor Ort sein – nach diesem Beitrag vielleicht auch schon vorher ;-).

 

Update 31.07.2015

„Drink your own champagne!“ – sagen die Amerikaner, wenn sie meinen man solle sich gefälligst selbst an das halten, was man anderen empfiehlt. Da ich die Heide auch außerhalb der Blüte als reich an Motiven empfohlen habe, war es also nur konsequent, wenn ich mich selbst an meine Empfehlung halte und die Heide nochmal vor der Blüte besuche. Für heute waren zwei Sachen gemeldet, die mir diese Entscheidung sehr leicht gemacht haben: Es war Vollmond und die Wettervorhersage versprach schönen Bodennebel – Also auf in die Heide!

Als erstes Motiv, noch vor dem Sonnenaufgang, war der Monduntergang an der Reihe und das hat ganz hervorragend funktioniert:

mpb150092So dicht über dem Horizont und dabei so klar sieht man den Mond nur selten bei uns.

Dann hieß es warten auf den Sonnenaufgang. Zwar waren keine Wolken am Himmel, aber das kann man verschmerzen, weil das umgekehrt bedeutet, dass die Sonne ungehindert ihre Strahlen in den Nebel schicken kann.

mpb150093Leuchtender Nebel – ein Motiv, was man nicht unbedingt sofort mit der Heide verbindet.

Nach dem die Sonne rasch höher stieg, wurden die Kontraste sehr schnell sehr hart. Aber da gibt es einen Trick: Wer letztes Jahr auf meinem Vortrag in Pirmasens war, der erinnert sich vielleicht noch. Man versteckt die Sonne einfach hinter einem Baum. Zusammen mit dem Nebel gibt das traumhafte Stimmungen.

mpb150094Die Sonne hat sich hinter dem Baum versteckt – oder ich sie.

Zum Abschluß noch eine Aufnahme, die den Vorschritt in der Blüte im Vergleich zu letzter Woche verdeutlicht:

mpb150095Die Blüte beginnt langsam auch in der Fläche.

Was den Beginn der Heideblüte angeht, bleibe ich an der Stelle bei meiner Vorhersage, wonach wir Ende nächster Woche (ab dem 8. August) die Vollblüte haben werden. Aber wie gesagt, auch jetzt ist die Mehlinger Heide schon überaus reich an Motiven. 😉